John Poppyseed & Band – Rock, Reggae, Blues und Pop am 17.11.2018 um 21 h im Beverkeller

John Poppyseed ist seit vielen Jahren mit seiner Gitarre unterwegs. Ob im Einkaufszentrum in Afrika, des Nachts in einer Villa in Rio de Janeiro, einer Seitengasse in Neuseeland oder im Irish Pub. Überall lauschen die Menschen seinen Interpretationen von Meilensteinen der Musikgeschichte, die John Poppyseed gekonnt in ein neues pures Gewand hüllt und die Menschen so in einer unverwechselbaren Live-Atmosphäre zusammenbringt.

Begleitet wird er von dem virtuosen Spiel und den perfekten Gesangsarrangements des philippinischen Bassisten und Sängers Jet Romero, der drei Jahre lang nahezu jeden Abend in den Clubs von Hong-Kong spielte, wo er sich u. a. die Bühne mit keinem geringeren als Sting teilte.

Artur Kühfuß an den Tasten ist 1990 in Kasachstan geboren und hat u. a. „Popular Music“ an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover studiert.

Lars Watermann komplettiert das Quartett. Der Schlagzeuger, der sein Handwerk in Los Angeles studierte und bisher weltweit über tausend Konzerte spielte, spürt die Seele der Songs auf und gestaltet mit toller Live-Performance ein rhythmisches Gerüst, das kein Tanzbein ruhig stehen lässt. Die vier Jungs spielen mit viel Energie und Freude auf eine unverwechselbare authentische Art die Versionen von Hits aus den letzten 50 Jahren, die jeder kennt und liebt.

 

John Poppyseed